Abschiedsrede als SPD-Vorsitzender beim außerordentlichen Parteitag in Bonn, 14. Juni 1987

Nach 23 Jahren an der SPD-Spitze verabschiedet sich Willy Brandt am 14. Juni 1987 mit einer eindrucksvollen Rede von seinen Parteifreunden. Darin zieht er eine Bilanz seines politischen Wirkens und betont, wie viel ihm der Grundwert der Freiheit bedeutet. Zugleich mahnt Brandt die SPD, für gesellschaftliche Veränderungen offen zu sein und sich ständig zu erneuern. Die Delegierten ernennen ihn zum Ehrenvorsitzenden der Partei.
Zum Volltext der Rede.

Nach oben